Aktuelle Empfehlungen

Drucken

Aktuelle Empfehlungen

Autor
Crummey, Michael

Die Unschuldigen

Untertitel
Roman. Aus dem Englischen von Ute Leibmann. Ab 16 Jahre
Beschreibung

Ein junges Geschwisterpaar, das abseits der Zivilisation in der ungeschliffenen Wirklichkeit Neufundlands aufwächst und, nachdem es alles verloren hat, was ihm lieb und teuer war, feststellen muss, dass das Gelingen einer gemeinsamen Zukunft an einem äußerst brüchigen Faden hängt. Ein gelungener Roman. Mal einfühlsam und dann wieder ebenso rau wie die Landschaft, die als Schauplatz dient.
(ausführliche Besprechung unten)

Verlag
Eichborn Verlag, 2020
Format
Gebunden
Seiten
352 Seiten
ISBN/EAN
978-3-8479-0052-8
Preis
22,00 EUR

Zur Autorin/Zum Autor:

Michael Crummey stammt aus Buchans, einer Bergarbeiterstadt in Neufundland. Er hat mehrere Gedichtbände und Romane verfasst, die oft in Neufundland und Labrador spielen. Er lebt mit seiner Familie in St. John’s, Neufundland.

Zum Buch:

Neufundland, zu Beginn des 18. Jahrhunderts. In der rauen, zerklüfteten Schärenlandschaft vor der Küste ernährt sich eine fünfköpfige Fischerfamilie mehr schlecht als recht mit dem mühevollen Kabeljaufang, den sie einmal im Jahr, wenn das Schiff aus der Provinzstadt vor den Inseln festmacht, gegen Lebensmittel, Nägel und Rum eintauscht. Es sind einfache Menschen, die ein einfaches Leben führen und die nichts anderes als die felsigen Inseln kennen.

Als durch ein Fieber nacheinander zunächst die jüngste Tochter, kurz darauf die Mutter und schließlich auch noch der Vater dahingerafft werden, ist es an dem erst elfjährigen Evered, den Leichnam des letzteren mit dem Boot hinaus aufs Meer zu schaffen und ihn dort zu versenken – während seine neunjährige Schwester Ada vom Ufer aus mit stummen Entsetzen zusieht. So auf sich allein gestellt, beschließen die beiden, die Arbeit der Eltern fortzuführen; eine Wahl haben sie ohnehin nicht.

Die Jahre vergehen. Die Winter werden härter. Abgekämpft vom Brennholzschlagen in den tiefen Bruchwäldern, ewig hungrig und der Kälte wegen stets die Nähe des anderen suchend, schlafen sie gemeinsam in einem Bett, unschuldig, ohne Scham.
Bis jene Zeit kommt, in der sie die Veränderungen an ihren Körpern entdecken und so ihr Zusammenhalt genauso infrage gestellt wird wie ihr bisher unverbrüchliche Vertrauen in eine gemeinsame Zukunft .

Michael Crummey hat einen Roman geschrieben, der so behutsam mit der Gefühlswelt seiner Protagonisten umzugehen versucht wie möglich und zuweilen dennoch so rau sein kann wie das Land selbst. Eine fesselnde Lektüre voller Charaktere und Eindrücke, die in Erinnerung bleiben.

Axel Vits, Der andere Buchladen, Köln