Drucken

Vintage

Autor
Hervier, Grégoire.

Vintage

Untertitel
Aus dem Französischen von Alexandra Baisch und Stefanie Jacobs
Beschreibung

Einem jungen Gitarristen und Journalisten bietet sich der große Deal und die Story seines Lebens: eine Million, wenn er beweisen kann, dass die ›Gibson Moderne‹, die legendärste Gitarre aller Zeiten, tatsächlich existiert hat. Auf seiner Suche begegnet er besessenen Musikliebhabern, leidenschaftlichen Sammlern, zwielichtigen Gestalten und sagenumwobenen Instrumenten. Eine faszinierende Reise quer durch Amerika und die goldenen Jahre von Blues und Rock.
(ausführliche Besprechung unten)

Verlag
Diogenes Verlag, 2017
Seiten
400
Format
Gebunden
ISBN/EAN
978-3-257-07002-6
Preis
24,00 EUR
Status
lieferbar

Zur Autorin / Zum Autor:

Grégoire Hervier, geboren 1977 in Villeneuve-Saint-Georges, hat eine Schwäche für Rockmusik, Science-Fiction-Filme und Karate. >Vintage<, in dem wahre Fakten in eine raffinierte Erzählung hineinverwoben sind, ist sein dritter Roman.

Zum Buch:

Als der – noch – erfolglose Rockgitarrist und Gelegenheits-Gitarrenverkäufer Thomas Dupré das Angebot bekommt, eine seltene Gitarre (eine Les Goldtop von 1954) persönlich beim in Schottland lebenden Käufer abzugeben, zögert er nicht lange. Denn zum einen übernimmt der Kunde sämtliche Reisekosten, zum anderen wohnt er in Boleskine House in den Highlands, dem Haus also, in dem eine Zeitlang Jimmy Page gewohnt hat, der legendäre Begründer der ebenso legendären Rockband Led Zeppelin. Der jetzige Besitzer des Anwesens verfügt über eine umfangreiche Sammlung historischer Rockgitarren, zu denen auch, wie er Thomas gesteht, eine original Gibson Moderne gehörte – also die Gitarre, die es nach Meinung von Fachleuten nie gegeben hat. Ausgerechnet dieses unschätzbare Instrument aber, so der Kunde, sei ihm gestohlen worden. Um die Versicherungssumme zu erhalten, müsse er Beweise für die Existenz des Instruments liefern – und dafür sei er bereit, eine Million Dollar auszugeben. Ob Thomas Interesse hätte …? Natürlich hat er; wer könnte ein solches Angebot denn auch abschlagen. Und so macht sich Thomas auf die Suche nach Beweisen. Seine Suche führt ihn an die legendären Orte des Blues und der Rockmusik, über die Highway 61 in den amerikanischen Süden. Und spätestens, als er auf die erste Leiche trifft, wird ihm klar, dass nicht alles so ist, wie er angenommen hatte …

Vintage ist ein wunderbar cooles und dabei umwerfend komisches Buch über die Geschichte der Blues- und Rockmusik, weniger Krimi als Road-Movie, ein Roman, der geradezu danach schreit, verfilmt zu werden. Bis dahin aber sollte man bei der Lektüre seinen eigenen Film im Kopf dazu ablaufen lassen – natürlich mit der passenden Filmmusik. Und das gilt nicht etwa nur für Gitarrenkenner und Rockliebhaber, das gilt für alle, die Spaß an verrückten Geschichten und skurrilen Abenteuern haben. Ein höchst vergnügliches Buch für die kommenden Herbsttage!

Irmgard Hölscher, Frankfurt am Main